Konventionelle Raster



Mit der Einsicht, dass Fotografien zum Drucken in eine gerasterte Vorlage umgewandelt werden müssen, stellte sich die Frage nach dem ‚Wie?‘. Die gängigste Lösung in den Kindertagen der Technik war die Reprokamera. Vor dem zu be - lich tenden Reprofilm wurde eine präzise drehbare Glasplatte angebracht, in die ein Raster geritzt ist. Bei der Belichtung der einzelnen Farbauszüge überlagerte sich dann die Bildvorlage und der Raster auf dem Film, so dass man ein gerastertes Bild erhielt. Bei farbigen Vorlagen brauchte man selbstverständlich noch die entsprechenden Farbfilter für die einzelnen Auszüge. Die konventionellen Raster sind experimentell entstanden. Man erkannte sehr schnell die Problematiken beim Zusammendruck der Farben, insbesondere die Gefahr von Moirés (siehe Kapi - tel 1.3, Moiré). Ohne die mathematischen Zusammenhänge zu kennen, fand man heraus, dass die Raster der Auszugsfarben Cyan (C), Magenta (M), Gelb (Y, Yellow) und Schwarz (K, Key6) auf die Rasterwinkel 15°, 75°, 0° und 45° gelegt werden müssen, um im Zu - sammendruck das beste Ergebnis zu erzielen. Bedingt durch die Herstellungstechnik hatten alle Auszüge die gleiche Rasterfeinheit.

Die konventionellen Raster sind sozu sagen die Antwort auf die bereits ange sprochenen Probleme Farbdrift und Moiré. Als konventionelle Rastersysteme bezeichnet man Rastersysteme, die in allen Farbauszügen die gleiche Raster - feinheit haben, wobei es nur bei Gelb Abweichungen geben darf. Charakteristisch sind die Abstände der Rasterwinkel von 30° für die Farben Cyan, Magenta und Schwarz, die mit sehr engen Toleranzen eingehalten werden müssen.

<< zurück zum Glossar
Vertikale Linie

Holen Sie sich noch heute ein Angebot ein!
Tragen Sie Ihre Wünsche in das Angebotsformular ein und wir erstellen ein individuelles Angebot für Sie. Profitieren Sie dabei von unserem über 50 Jahre währenden Know How in der Druck Branche. [mehr]

Kennen Sie schon unseren Papierrechner?
Berechnen Sie das Gewicht von Umschlag und Inhalt einzelner Formate.
Formate können Sie der nebenstehenden Tabelle entnehmen. [mehr]

Kontaktdaten


Schefenacker GmbH & Co. KG
Sirnauer Strasse 40
73779 Deizisau

Tel.: +49 7153 81 99 - 0
Fax.: +49 7153 81 99 - 25
info@schefenacker-druck.de