Druckplatten



Eine Druckplatte besteht üblicherweise aus einem Aluminium-Träger mit einer lichtempfindlichen Kunststoffschicht. Die oleophile, also fettfreundliche, Kunststoffbeschichtung nimmt die ölhaltige Druckfarbe an, während der hydrophile, also wasserfreundliche, Träger aus Alu mi nium vor jedem Neu - druck in der Druck maschine gefeuchtet wird, so dass er keine Druckfarbe an - nehmen kann. Es gibt diverse Möglichkeiten zur Bebil - derung von Druckplatten. Zur Zeit sind zwei Verfahren am weitesten ver breitet: Die Belichtung mit violettem Licht bei ca. 400 nm und infrarotem Licht bei ca. 830 nm. Für die Belichtung mit violettem Licht gibt es hochempfindliche Druckplatten auf Silberhalogenid-Basis. Diese Platten werden photochemisch entwickelt. Druckplatten auf Fotopolymer33 -Basis sind deutlich weniger empfindlich. Durch die Belichtung mit violettem Licht werden Monomerketten vernetzt, so dass die belichteten Teile den nachfolgenden Entwicklungsprozess überstehen. Die nicht belichteten Bereiche werden mit einer Lauge ausgewaschen. Die Belichtung von thermischen Druckplatten erfordert nochmals wesentlich höhere Energien. Die etwas missverständliche Be zeich nung von Druckplatten richtet sich nach dem Filmtyp, für den sie bestimmt sind. Positiv-Druckplatten sind für Positiv-Filme und Negativ-Druckplatten für Negativ-Filme vorgesehen. Bei Negativ-Druckplatten wird durch Hitze eine Primärvernetzung in der Polymerbeschichtung der Druckplatte erzeugt, die dann im Entwickler durch thermische Prozesse fixiert wird. Die unbelichteten Stellen lassen sich aus - waschen. Es drucken also die belichteten Teile der Druckplatte. Im Gegensatz dazu werden bei Positiv- Druckplatten chemische Bindungen der Beschichtung durch Hitze aufgebrochen. Die belichteten Teile werden im nach folgenden Entwicklungsprozess ausge waschen. Es drucken also die unbelichteten Teile der Druckplatte. Der Hauptvorteil thermischer Druckplatten ist ihre ‚digitale‘ Arbeitsweise. Nur wenn ein Hitzeschwellwert überschritten wird, entsteht ein Belichterpixel. Weitere Erhöhung der Energie vergrößert den Pixel praktisch nicht mehr. Die thermischen Platten haben eine extrem steile Gradation34 und ermöglichen damit sehr prozessstabiles Arbeiten mit besonders scharfkantigen Rasterpunkten.

Druckplatten

<< zurück zum Glossar
Vertikale Linie

Holen Sie sich noch heute ein Angebot ein!
Tragen Sie Ihre Wünsche in das Angebotsformular ein und wir erstellen ein individuelles Angebot für Sie. Profitieren Sie dabei von unserem über 50 Jahre währenden Know How in der Druck Branche. [mehr]

Kennen Sie schon unseren Papierrechner?
Berechnen Sie das Gewicht von Umschlag und Inhalt einzelner Formate.
Formate können Sie der nebenstehenden Tabelle entnehmen. [mehr]

Kontaktdaten


Schefenacker GmbH & Co. KG
Sirnauer Strasse 40
73779 Deizisau

Tel.: +49 7153 81 99 - 0
Fax.: +49 7153 81 99 - 25
info@schefenacker-druck.de